"Nichts im Universum ist ohne Wert, denn die Natur tut nichts vergeblich." Aristoteles
"Nichts im Universum ist ohne Wert,denn die Natur tut nichts vergeblich."Aristoteles

Tiere begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Ich hatte das Glück in einem tierfreundlichen Elternhaus mit Hunden, Katzen, Meerschweinchen und Wellensittichen aufzuwachsen. Vor zwölf Jahren, als meine Kinder in einem Alter waren, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen, holte ich meinen ersten eigenen Hund, Sam, einen Labrador Mischling, zu uns nach Hause. Leider verlor ich Sam auf eine tragische Art viel zu früh. Die Ohnmacht und Hilflosigkeit ihn damals nicht retten zu können, bestimmten meinen jetzigen Lebensweg. Man sagt es gibt Seelenhunde, das sind Hunde, die einmalig und unvergessen sind, weil sie ein Leben verändert haben und auch nach dem Tod in einem selbst weiterleben. Man spürt es - in seinem Denken, seinem Handeln, in seinem Fühlen. Nach dem Verlust von Sam habe ich mich entschieden die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu absolvieren um meinen künftigen Hunden und auch anderen Tieren besser helfen zu können.

 

Seelenhunde hat sie jemand genannt, jene Hunde, die es nur einmal im Leben geben wird, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf allen Wegen. Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum atmen. Kein Tag wird vergehen ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.
Nur Hundemenschen können verstehen wie es ist, einen Seelenhund zu verlieren.
(Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz)

 

 

 

 

Sam, mein Seelenhund

 

 

 

 

Meine Hunde Ivanhoe, Nathan und Merlin (von links nach rechts)

 

 

 

 

Mein Kater Diego

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabrina Lingrün